Müritz

Die Mecklenburgische Seenplatte beeindruckt mit einer Fülle von Gewässern und einer wunderschönen Landschaft.
Inmitten dieses beliebten Touristenzieles befindet sich
der größte Binnensee Deutschlands – die Müritz.
Ihren Namen verdankt sie den Slawen, denn bei ihnen wurde sie
„kleines Meer“ – morcze genannt und mit einer Fläche von 117km²
ist der Name auch verdient wie wir finden.
Jahr für Jahr zieht sie zahlreiche Gäste, Wanderbegeisterte,
aber auch Wassersportler und Freunde des Bootssports an.
Die Häfen zeigen sich mit einer modernen Ausstattung und umfangreichen Serviceangeboten. Das Heilbad Waren (Müritz) ist nicht nur die größte Stadt an der Müritz, sie eignet sich als optimaler Ausgangspunkt, um die Umgebung sowie die angrenzenden Seen zu entdecken.
Im attraktiven Stadthafen, der im-Jaich Yachthäfen Gruppe, finden Sie
das Boots- und Charterunternehmen Wachholz.
Starten Sie von Waren (Müritz), das übrigens auch ein Luftkurort mit lohnenswerten historischen Sehenswürdigkeiten ist, Ihre Bootstour.
Ihre Route kann Sie entlang der Ufer der umliegenden Gewässer Kölpinsee, Fleesensee und Plauer See führen.
Genießen Sie die idyllische Schönheit der Landschaft und legen Sie im Röbeler Hafen, der Rechliner Mariner oder auch am Naturhafen Bolter Kanal an.

Mueritz Tonne Mitte

Ansteuerungstonne Müritz-Mitte
von Beyer (8. Sep. 2006 – own work), CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons