Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte – das Land der Tausend Seen ist ein Gebiet zusammenhängender beziehungsweise durch Kanäle
verbundener Seen in Mecklenburg-Vorpommern. Der größte See der Seenplatte ist die Müritz,
an dessen Ufern historische Städte wie Waren (Müritz) liegen.
Waren (Müritz) ist das Touristische-Zentrum der Seenplatte, ein anerkannter Luftkurort und Heilbad.

IMAG1145 - Kopie
Wie die meisten Binnengewässer in Mecklenburg-Vorpommern, so darf auch die Mecklenburgische Seenplatte von Freizeitkapitänen ohne Sportbootführerschein befahren werden.
Stattdessen erhalten Sie bei Yachten eine Charterbescheinigung und bei Sportbooten können Sie bis 15 PS führerscheinfrei fahren, nachdem sie von uns in das Führen eines Bootes und in die Besonderheiten des Gewässers eingewiesen wurden.
Wer den Sportbootführerschein-Binnen besitzt, darf die Mecklenburger Seenplatte auch bei Dunkelheit mit dem Hausboot befahren und größere wie auch stärker motorisierte Sportboote mieten, was durchaus reizvoll ist.
Mehr Informationen zum Bootsführerschein, erhalten Sie auf: www.sportbootfuehrerschein-mueritz.de
In beiden Fällen ist der Charter eines Bootes im Luftkurort Waren einfach.
Während der Fahrt über die Mecklenburgische Seenplatte lohnt sich das Anlegen im einen und anderen Hafen,
denn die meisten Orte entlang der Müritz und benachbarter Seen wie der Fleesensee bieten reizvolle Sehenswürdigkeiten.
Die Bootsvermietung verbindet den Charter eines Bootes gerne mit der Weitergabe von Geheimtipps für ein schöne und interessante Bootsfahrt.
Selbstverständlich können Besucher auch an vielen Badestellen entlang der Müritz oder des Kölpinsees ankern und vom Boot schwimmen.
Aber ebenso reizvoll sind Aktivitäten an Land wie Wanderungen und ausgedehnte Radtouren durch die Natur, zumal die Wanderwege vorwiegend direkt am Wasser entlang führen.